Wechsel zum Inhalt

Datenschutzverordnung der Taoist Tai Chi Gesellschaft Deutschland e.V. nach DSGVO

Alle Fragen zu dieser Richtlinie sollten an die Person gerichtet werden, die für Datenschutzfragen in der FLK / TTS-Organisation Ihres Landes verantwortlich ist, und vom Vorstand beauftragt wurde, Fragen im Zusammenhang mit dem Datenschutz / personenbezogenen Daten der Mitglieder und der Privatsphäre von Mitarbeitern, Freiwilligen und Teilnehmern zu beantworten. Die Kontakt-E-Mail-Adresse für Ihr Land finden Sie unten.
  1. Einleitung

Die Taoist Tai Chi Gesellschaft Deutschland e.V. (auch: TTCGD e.V., „Gesellschaft“ oder „die Organisation“) muss bestimmte Arten von Informationen über die Teilnehmer/ Mitglieder, die mit der Organisation Kontakt haben, sammeln und verwenden, um die gemeinnützige Arbeit der Organisation auszuüben. Diese personenbezogenen Daten, ob auf Papier, in einer Computerdatenbank oder auf anderem Material gespeichert, müssen in angemessener Weise gesammelt und behandelt werden. Es gibt Absicherungen, die dies gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGV) 2018 gewährleisten.

2. Datenverantwortliche

Die TTCGD e.V. ist nach dem Gesetz die Datenverantwortliche, was bedeutet, dass sie bestimmt, für welche Zwecke und mit welchen Mitteln personenbezogene Daten verarbeitet werden. Der Vorstand der TTCGD e.V. ist der gesetzliche Vertreter und verantwortlich für die Erstellung, Ausführung und Aufrechterhaltung der Richtlinie in diesem Dokument. Der Vorstand hat beschlossen, eine Person zu ernennen, die über die gespeicherten personenbezogenen Daten und den allgemeinen Zweck, für den sie verwendet werden, sowie über jede und alle Änderungen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten informiert werden muss.

3. Zwecke (§ 5 DSGVO)

Die TTCGD e.V. sammelt persönliche Daten damit eine Person Mitglied der Gesellschaft werden kann und um der Person die in der Mitgliedschaft enthaltenen Leistungen zuzusichern, einschließlich der Möglichkeit, an Aktivitäten und Veranstaltungen teilzunehmen, als auch um diese Mitgliedschaft zu dokumentieren. Die Daten werden zu keinem anderen Zweck verarbeitet.  

 4. Gesetzliche Grundlage (§ 6 der DSGVO)

Die DSGVO besagt, dass es eine gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung geben muss. Für die Gesellschaft wird diese durchgeführt, damit eine Person Mitglied/ Teilnehmer der Organisation sein kann. Die Datenverarbeitung erfolgt im Rahmen dieser gesetzlichen Verpflichtung und der Vertragserfüllung mit der betroffenen Person oder die betroffene Person hat die Einwilligung zur konkreten Bearbeitung erteilt.

 5. Auskunft

Die TTCGD e.V. kann Daten mit anderen angegliederten internationalen Organisationen teilen, die sich mit der Förderung und dem Praktizieren der Taoist Tai Chi™ Künste widmen, wie Fung Loy Kok Taoist Tai Chi®.

a) Die Daten werden für die spezifischen, beschriebenen und gerechtfertigten Zwecke gesammelt, wie oben in Nr. 3 beschrieben

b) Die Weitergabe dieser Daten erfolgt für solche Zwecke

c)  Die Person, deren Daten erhoben werden, wurde auf die korrekte Weise über die Zwecke informiert und über die Tatsache, dass ihre Daten geteilt werden können und mit wem

d)Daten werden weitergegeben, wenn dies für die Ausführung der mit der Einzelperson abgeschlossenen Vereinbarung erforderlich ist oder wenn die Einzelperson ihre Zustimmung gegeben hat

e) Es werden nicht mehr Daten als notwendig weitergegeben

Das oben Beschriebene bedeutet konkret, dass eine Person informiert werden muss, wie und an wen ihre Daten weitergeleitet werden, und dem zustimmen muss. 

Daten werden nur unter bestimmten Umständen weitergegeben, z. B. bei der Durchführ-ung einer Vereinbarung im Rahmen der Teilnahme an einer Veranstaltung (wird von Fall zu Fall entschieden).

In besonderen Fällen können bestimmte Daten ohne die Zustimmung des Einzelnen verarbeitet und an Dritte weitergegeben werden, und zwar:

  • wenn dies zum Schutz der lebenswichtigen Interessen der Person oder einer anderen Person erforderlich ist. (z. B. hat jemand einen Unfall, kann keine Zustimmung geben und die Daten werden zwecks sofortiger medizinischer Hilfe weitergegeben)
  • wenn es sich um Daten von Angestellten der Gesellschaft handelt und der Austausch erforderlich ist zur Wiedereingliederung oder Beaufsichtigung von Angestellten oder Personen, die aufgrund von Krankheit oder Behinderung staatliche Unterstützung erhalten.

 Spezielle Datenkategorien

Abgesehen davon gibt es Umstände, unter denen Daten besonderer Kategorien an Dritte weitergegeben werden dürfen.

Die Verarbeitung solcher Daten ist unter den folgenden Umständen in Übereinstimmung mit den formulierten Zwecken und anderen Vorschriften gestattet:

a) Die Person hat ausdrücklich zugestimmt

b) Wenn die TTCGD e.V. als eine Organisation gesehen wird, die in politischen, spirituellen, religiösen oder gewerkschaftlichen Bereichen tätig ist und die Verarbeitung im Rahmen ihrer rechtmäßigen Tätigkeiten mit angemessener Sicherheit erfolgt und sich ausschließlich auf die Daten der Mitglieder / Teilnehmer oder die Daten der ehemaligen Mitglieder / Teilnehmer bezieht und die personenbezogenen Daten nicht ohne Zustimmung außerhalb der Gesellschaft übertragen werden. Vor der Verarbeitung solcher Daten wird die Gesellschaft die Zustimmung der Person einholen.

c) Die Verarbeitung bezieht sich auf personenbezogene Daten, die bereits von der Person (öffentlich oder online) veröffentlicht wurden.

d) Die Bearbeitung erforderlich ist, damit die Organisation einen Rechtsanspruch geltend machen kann oder wenn Gerichte im Rahmen ihrer rechtlichen Zuständigkeit handeln.

Es werden nicht mehr Daten als nötig weitergegeben. 

 Grundsätze des Datenschutzes 

Die Taoist Tai Chi Gesellschaft Deutschland e.V. hält die rechtmäßige und korrekte Behandlung von persönlichen Informationen für sehr wichtig, um erfolgreich zu arbeiten und um das Vertrauen derjenigen, mit denen sie zu tun hat, zu erhalten.

Die Gesellschaft beabsichtigt sicherzustellen, dass personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit geltendem Recht und korrekt behandelt werden.

Zu diesem Zweck hält sich die Gesellschaft an die Grundsätze des Datenschutzes, wie sie in der Datenschutzgrundverordnung (DSGV) 2018 festgelegt sind.

Grundsätze fordern insbesondere Folgendes:

  • Die Gesellschaft handelt auf sichere Weise mit personenbezogenen Daten und respektiert die Privatsphäre von Personen
  • Die Handlungen der Gesellschaft entsprechen den folgenden Grundsätzen: Rechtmäßigkeit, Anstand und Transparenz
  • Personenbezogene Daten werden in Übereinstimmung mit dem Gesetz und in angemessener und rücksichtsvoller Weise verarbeitet.

Grundsatz des Zwecks

  • Die Gesellschaft sammelt nur die Daten, die für speziell definierte und gerechtfertigte Zwecke benötigt werden
  • Die Gesellschaft erhebt und verarbeitet nur Daten auf gesetzlicher Grundlage
  • Die Gesellschaft verarbeitet nur die im Voraus definierten persönlichen Daten der Personen

Datenminimierung

  • Die Gesellschaft strebt eine minimale Datenverarbeitung an. Wo es möglich ist, werden weniger oder keine Daten verarbeitet.

Vorratsdatenspeicherung

  • Das Aufbewahren personenbezogener Daten kann erforderlich sein, damit die Gesellschaft ihre Aufgaben gut erfüllen oder rechtlichen Verpflichtungen nachkommen kann
  • Die Gesellschaft speichert persönliche Daten nicht länger als nötig.

Integrität und Vertraulichkeit

  • Die Gesellschaft ergreift geeignete Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten gemäß dieser Richtlinie. Personenbezogene Daten werden nur von Personen verarbeitet, die zur Wahrung der Privatsphäre und Vertraulichkeit verpflichtet sind und für den Zweck, zu dem sie erhoben werden.

Übermittlung an Dritte

Wenn die Gesellschaft mit Dritten bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten arbeitet, vereinbaren der Verein und der Dritte die Anforderungen für die Verarbeitung. Die vereinbarten Anforderungen werden dem Gesetz entsprechen.

Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit

  • Bei der Erreichung des Zwecks, zu dem die Daten verarbeitet werden, wird eine Verletzung der Privatsphäre der Person so gering wie möglich gehalten.
  • Jede Verletzung der Interessen des Einzelnen steht im Verhältnis zum Zweck der Verarbeitung.

Rechte des Einzelnen

Die Gesellschaft achtet alle Rechte von Personen, über die Informationen vorliegen. Diese beinhalten:

  • Das Recht auf Information: Einzelpersonen haben das Recht, die Gesellschaft zu fragen, ob ihre persönlichen Daten verarbeitet werden
  • Das Recht zu sehen: Einzelpersonen können überprüfen, wie ihre Daten verarbeitet werden
  • Das Recht auf Berichtigung: Einzelpersonen können verlangen, dass falsche Informationen korrigiert werden
  • Das Recht auf Löschung der Daten: Wenn eine Person  der Verarbeitung ihrer Daten zugestimmt hat, hat sie das Recht, zu verlangen, dass die Daten gelöscht und entfernt werden
  • Das Einspruchsrecht: Einzelpersonen haben das Recht, der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. Die Gesellschaft wird dem Antrag nachkommen, sofern keine begründeten Gründe für die Verarbeitung vorliegen.

Die TTCGD e.V. stellt durch angemessenes Management und strenge Anwendung von Kriterien und Kontrollen sicher, dass:

  • sie die Bedingungen für die faire Sammlung und Nutzung von Informationen vollständig einhält 
  • sie ihre gesetzlichen Verpflichtungen zur Angabe der Zwecke, für die Informationen verwendet werden, erfüllt
  • sie angemessene Informationen für spezifische, ausdrücklich definierte und rechtmäßige Zwecke in angemessener und transparenter Weise sammelt und verarbeitet, basierend auf einem der sechs in Artikel 6 der DSGVO genannten Gründe (Zustimmung, Erfüllung für oder vor Vertragsabschluss, Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtung, den Schutz der lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen Person, die Erfüllung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, legitime Interessen).
  • die Qualität der verwendeten Informationen gewährleistet ist
  • angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum   Schutz personenbezogener Daten ergriffen werden
  • geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten ergriffen werden
  • Zusammenfassend werden Daten nur dann übertragen, sofern dies für die beschriebenen Zwecke notwendig ist. Die Übertragung basieret auf dem Einvernehmen verschiedener Rechtsgrundlagen in Übereinstimmung mit anderen Prinzipien auf der Basis der Entscheidung zur Angemessenheit durch die Europäische Kommission (dies setzt voraus, dass das Ausmaß des Schutzes im jeweiligen Land ausreichend ist) oder basierend auf entsprechenden Gewährleistungen wie standardisierten Vorkehrungen, die durch die Europäische Kommission für Datenschutz etabliert wurden. Wenn diese Gewährleistungen  nicht möglich sind, werden die Daten erforderlichenfalls auf die Zustimmung der Einzelperson übertragen (die über mögliche Risiken usw. informiert wird) oder wenn eine Übertragung für die Ausführung einer Vereinbarung zwischen der Einzelperson und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich ist oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Antrag des Betroffenen getroffen werden
  • sie bei Informationsanfragen Menschen gerecht und fair behandelt, unabhängig von Alter, Religion, Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung oder ethnischer Zugehörigkeit
  • sie klare Verfahren zum Beantworten von Informationsanforderungen definiert

    6. Datensammlung

Die TTCGD e.V. stellt sicher, dass Daten innerhalb der in der DSGVO und in dieser Richtlinie definierten Grenzen gesammelt werden. Dies gilt für persönlich erfasste Daten oder Daten, die durch das Ausfüllen eines Formulars erfasst wurden. Ohne diese Information ist eine Mitgliedschaft / Teilnahme nicht möglich.

  7. Datenspeicherung

Informationen und Aufzeichnungen über Teilnehmer / Mitglieder werden sicher gespeichert und sind nur für Personen zugänglich, die sie für den angegebenen Zweck benötigen.

Informationen werden nur so lange gespeichert, wie sie benötigt werden oder gesetzlich notwendig ist und werden entsprechend entsorgt.

Es liegt in der Verantwortung der TTCGD e.V. sicherzustellen, dass alle personenbezogenen Daten und Vereinsdaten von keinem zuvor in der Organisation verwendeten Computersystem wiederhergestellt werden können, das an Dritte weitergegeben / verkauft wurde.

Mitarbeiter und Ehrenamtliche: 

  • sind darin geschult, Daten privat zu halten
  • sind darin geschult, sie vor Verletzung zu schützen und auf einen Verstoß zu reagieren
  • verstehen, dass sie personenbezogene Daten anderer Personen oder Kopien von Dokumenten oder anderen Aufzeichnungen, die personenbezogene Daten enthalten, einschließlich Vereinsdaten, nur dann aufbewahren dürfen, wenn sie rechtmäßigen Aufbewahrungspflichten nachkommen oder soweit diese Daten für die angegebenen Zwecke erforderlich sind.
  • verstehen, dass es nach Abschluss der jährlichen Finanzprüfung keinen rechtmäßigen Grund mehr gibt, Kopien von Finanzunterlagen vor der Prüfung aufzubewahren, außer solchen Unterlagen, die für die vorgeschriebene Zeit aufbewahrt werden, so dass sie alles zerstören sollten, was sie aufbewahren
  • verstehen, dass E-Mails mit persönlichen Daten gelöscht werden sollen, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden
  • verstehen, dass alle Daten privat und sicher aufbewahrt werden müssen, entweder physisch unter Verschluss, oder elektronisch verschlüsselt / kodiert/ durch ein Passwort geschützt sind 

    8. Datenzugang und Sorgfalt

Informationspflicht (Art. 13 und 14 DSGVO)

Die Gesellschaft informiert Einzelpersonen über die Verarbeitung ihrer persönlichen Daten, wenn sie gesammelt werden.

Löschung

Die Gesellschaft speichert persönliche Daten nicht länger als notwendig und für den angegebenen Zweck. Es wird so früh wie möglich gelöscht, zerstört oder so angepasst, dass es nicht mehr zur Identifizierung einer Person verwendet werden kann.

Einreichung einer Anfrage

Jedes Mitglied / jeder Teilnehmer kann eine Anfrage stellen, um seine persönlichen Daten einzusehen. Diese Anfrage muss schriftlich eingereicht werden, einschließlich
E-Mail. Die Gesellschaft wird die Rechtmäßigkeit der Anfrage bewerten und angemessen darauf reagieren, um die Person zu informieren, ob und wie die Anfrage innerhalb eines Monats nach Erhalt des Antrags erfüllt wird. Wird dem Antrag nicht stattgegeben, hat der Betroffene die Möglichkeit, einen Einwand einzubringen oder eine Beschwerde bei der zuständigen Behörde einzureichen. Nach Erhalt einer Anfrage kann die Gesellschaft zusätzliche Informationen anfordern, um sich über die Identität der Person zu vergewissern.

Darüber hinaus versichert die TTCGD dass:

  1. sie eine benannte Person mit besonderer Verantwortung für die Einhaltung des Datenschutzes hat
  2. jeder, der personenbezogene Daten verarbeitet, versteht, dass er vertraglich für die Einhaltung einer guten Datenschutzpraxis verantwortlich ist
  3. jeder, der personenbezogene Daten verarbeitet, entsprechend geschult wird
  4. jeder, der personenbezogene Daten verarbeitet, angemessen überwacht wird
  5. jeder, der Fragen zum Umgang mit persönlichen Informationen haben möchte, weiß, was zu tun ist
  6. sie innerhalb von einem Monat umgehend und höflich mit Anfragen bezüglich des Umgangs mit persönlichen Informationen umgeht
  7. sie deutlich beschreibt, wie es mit persönlichen Informationen umgeht
  8. sie regelmäßig überprüft und auditiert, wie sie persönliche Informationen speichert, verwaltet und verwendet
  9. sie regelmäßig ihre Methoden und Leistungen in Bezug auf den Umgang mit personenbezogenen Daten beurteilt und bewertet
  10. allen Mitarbeitern bekannt ist, dass ein Verstoß gegen die in dieser Richtlinie festgelegten Regeln und Verfahren zu Disziplinarmaßnahmen gegen sie führen kann

    9.Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeit

Die benannte Person ist verantwortlich für die Erstellung eines Verzeichnisses aller Prozesse. Jedes Verzeichnis enthält eine Beschreibung dessen, was während der Verarbeitung stattfindet und welche Daten verwendet werden, nämlich:

Name und Ansprechpartner der benannten Person und anderer für die Datenver-arbeitung verantwortlicher Personen:

  • Der Zweck der Verarbeitung
  • Eine Beschreibung der Art der personenbezogenen Daten und der an dem Prozess beteiligten Personen
  • Eine Beschreibung der Empfänger der persönlichen Daten
  • Eine Beschreibung, wie die Daten mit einem Drittland oder einer internationalen Organisation geteilt werden
  • Die Bedingungen, unter denen personenbezogene Daten gelöscht werden müssen
  • Eine allgemeine Beschreibung der Sicherheitsmaßnahmen
  • Datenlücken

     10. Datenlücken

Verlust der Daten, wie ein verlorener Laptop, verlorene Papierunterlagen oder jede andere Verletzung der Sicherheit der personenbezogenen Daten, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, die zur Vernichtung, zum Verlust oder zur Veränderung der personen-bezogenen Daten führt, einschließlich der Bereitstellung eines ungesetzlichen Zugriffs auf weitergeleitete, gespeicherte oder auf andere Weise verarbeitete Daten  (z.B. Verlust von USB-Sticks, unrechtmäßiger Zugang zu den Daten durch eine dritte Partei) muss im Einklang mit der DSGVO der benannten Person gemeldet werden. Diese Person unterrichtet den Vorstand, die die erforderlichen Maßnahmen festlegt, einschließlich des Berichtes an die zuständige Behörde.

Freiwillige und Mitarbeiter wissen:

  • dass es notwendig ist, personenbezogene Daten vertraulich und geschützt aufzubewahren
  • wen sie bei Datenlücken kontaktieren müssen, wann und warum

Wurde eine Datenlücke festgestellt und der benannten Person gemeldet, wird diese innerhalb von 72 Stunden nach Bekanntwerden des Verstoßes ohne unnötige Verzögerung der zuständigen Behörde Bericht erstatten. Wenn es aus irgendeinem Grund später als 72 Stunden gemeldet wird, wird der Grund für die Verzögerung dem Bericht hinzugefügt.

    11. Beschwerden

Wenn der Datenverantwortliche den gesetzlichen Verpflichtungen nicht nachkommt, kann der Betroffene eine Beschwerde einreichen. Dies wird im Beschwerdeverfahren durch die benannte Person behandelt. In Fällen, in denen sich das Verfahren nicht auf die besonderen Umstände bezieht, entscheidet der Vorstand.

     12. Anpassung der Richtlinie

Diese Richtlinie wird bei Bedarf aktualisiert, um bewährte Verfahren in Bezug auf Datenverwaltung, -sicherheit und -kontrolle zu berücksichtigen und die Einhaltung von Änderungen oder Ergänzungen der DSGVO 2018 zu gewährleisten.

Haftungsausschluss

Dies ist eine einfache und verständliche Übersetzung des geltenden Datenschutz-gesetzes und basiert auf der DSGVO. Natürlich sind die geltenden Gesetze und Vorschriften immer führend und aus diesem Dokument können keine Rechte abgeleitet werden.Bei Fragen in Bezug auf diese Richtlinie wenden Sie sich bitte an die
Person im Land Ihrer Mitgliedschaft, die für die Einhaltung der Datenschutz-bestimmungen sorgt:

Aruba:                     dataprotection.usa@taoittaichi.org

Belgium:                   belgium.dateprotection@taoist.org

Costa Rica:                dataprotection.usa@taoittaichi.org

Czech Rep :               gdpr@taoist.cz

France:                       atctfrrgpd@gmail.com

Denmark:                  gdpr@taoist.dk

Germany:                 datenschutz@taoist-tai-chi.de

GB:                             dataprotectionGB@taoist.org

Hungary:                  gdpr@taoistataichi.hu

Ireland:                      dataprotectionireland@taoist.ie

Italy:                          dpo@taichitaoista.it

Mexico:                    dataprotection.usa@taoittaichi.org

Netherlands:           avg@taoist.nl

Poland:                        rodo@taichi.pl

Portugal:                      dados@taoista.pt

Spain:                          spain.privacidad@taoist.org

Slovakia:                     dpo@taoist.sk

Sweden:                       gdpr@taoist.se

Switzerland:                 DataProtection.FLKTTC.CH@gmail.com

Ukraine:                       gdpr@taoist.org.ua

USA:                           dataprotection.usa@taoittaichi.org

Glossar

Verantwortliche: Vorstand der Taoist Tai Chi Gesellschaft Deutschland e.V.

Die Datenverarbeitung – Die Verarbeitung (Artikel 4 DSGVO) personenbezogener Daten umfasst jeden mit oder ohne Hilfe von automatisierten Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 2018 – Die europäische Rechtsvorschrift, die einen Rahmen für das verantwortungsvolle Verhalten von Personen, die personenbezogene Daten verwenden, gibt.

Benannte Person; Die Person(en), die sicherstellt, dass die Taoist Tai Chi-Gesellschaft Deutschland e.V. unter Anleitung des Vorstandes seiner Datenschutzpolitik folgt und die DSGVO einhält.

Einzelperson / Mitglied / Teilnehmer – Die Person, deren persönliche Informationen von der Taoist Tai Chi Gesellschaft Deutschland e.V. gespeichert oder verarbeitet werden: z.B. ein Angestellter, Ehrenamtlicher, Mitglied oder Unterstützer.

Ausdrückliche Einwilligung – ist eine frei gegebene, spezifische und informierende Vereinbarung von einer Einzelperson/ einem Mitglied / Teilnehmer in die Verarbeitung von persönlichen Informationen über sie / ihn. Eine ausdrückliche Einwilligung ist erforderlich für die Verarbeitung besonderer Datenkategorien.

Personenbezogene Informationen – Informationen über lebende Personen, die ihre Identifizierung ermöglichen – z.B. Name und Adresse. Sie gilt nicht für Informationen über Organisationen, Unternehmen und Agenturen, sondern gilt für namentlich genannte Personen, z. B. einzelne Freiwillige oder Mitarbeiter innerhalb dieser.

Besondere Datenkategorien – bezieht sich auf Daten über:

  • Rasse oder ethnische Herkunft
  • Genetische oder biometrische Daten
  • Politische Zugehörigkeiten
  • Religion oder ähnliche Überzeugungen
  • Gewerkschaftsmitgliedschaft
  • körperliche oder geistige Gesundheit
  • Sexualität
  • Strafregister oder Verfahren

Cookie-Richtlinien Haftungsausschluss

Ich akzeptiere
Wir nutzen Cookies und ähnliche Technologien, um deine wiederholten Besuche und Präferenzen zu erkennen; aber auch, um die Effektivität unserer Aktionen einzuschätzen und die Webseitenbesuche zu analysieren. Um mehr über Cookies zu erfahren, auch wie man sie aussschaltet, sieh dir unsere  Cookie Richtlinie.  Indem du auf „Ich akzeptiere“ klickst, stimmst du der Verwendung von Cookies entsprechend unserer Cookie-Richtlinien zu